PowerSupply

Robuste Stromversorgungen

MoTT

mobile Trenntrafos

roda entwickelt sein Portfolio immer weiter und so vertreibt roda für die Wehrtechnik seit 2019 kompakte, wasser- und staubgeschützte mobile Trenntransformatoren (Abkürzung: MoTT) des deutschen Hersteller CHK aus Diepenau/NRW.
CHK gehört zu den kompetenten Anbietern von Spezialtransformatoren, Drosseln, Spulen, und induktiven Bauteilen für Schaltnetzteile im Hoch- und Mittelfrequenzbereich. Auch Sonderanfertigungen von Trenntransformatoren nach VDE 0570 Teil 2-4 / EN 61558-2-4 gehören zu dem Entwicklungsbereich. Dabei setzt das Unternehmen auf einen hohen Qualitätsstandard und Produkte „Made in Germany“ und passt daher sehr gut zu den Produkten von roda. Sämtliche Produkte richten sich nach aktuellen Normen und werden nach den Richtlinien der Kunden gefertigt. Dies verspricht ein hohes Qualitätsniveau und erfüllt jegliche Sicherheitsansprüche.
Das Sortiment umfasst eine große Auswahl an Trenntransformatoren für die Schutzmaße "Schutztrennung" bzw. für den "Aufbau von ungeerdeten IT-Systemen/IT-Netzen".

Dazu gehören u.a. mehrere Ausführungen des Trenntrafos 230V. Die Auswahl erstreckt sich über:

• Trenntransformatoren 230 V / 230 V ortsveränderlich IP54,
• Doppelspannung-Trenntransformatoren 230 V / 230 V ortsveränderlich IP54,
• Trenntransformatoren 230 V / 230 V ortsfest bis IP65,
• Doppelspannung-Trenntransformatoren 230 V / 230 V ortsfest IP54,
• Trenntransformatoren 400 V / 230 V ortsveränderlich IP00

Jede Ausführung ist in verschiedenen Typen erhältlich und kann entsprechend des Bedarfs angepasst werden. Besonders praktisch ist die Anwendung einer ortsveränderlichen Schutztrennung mit einem Verbraucher. So können Arbeiten flexibel an allen Orten durchgeführt werden, somit wird das Gefahrenpotential durch Stromschläge reduziert. Zusätzliche zu den 230 V Modellen bietet CHK Dreiphasen-Trenntransformatoren 400 V an:

• Dreiphasen-Trenntransformatoren 3 x 400 V / 3 x 400 V ortsveränderlich IP44,
• Dreiphasen-Trenntransformatoren 3 x 400 V / 3 x 400 V ortsfest IP44.

Auch hier sind verschiedene Typen erhältlich. Sprecht uns an!
Je nach Modell ist der Aufbau ein Vollverguss mit hochisolierendem Polyurethan, Kranösen, Transportrollen oder Befestigungsschienen. Ebenso ist ein Gehäußevollverguss mit hochisolierendem Polyurethan und Tragegriff möglich. Hierbei kommt es immer auf die spezifische Bauweise und den Typ an. Spezialanfertigungen sind kein Problem. Stellt uns die Herausforderung! Um eine sichere galvanische Trennung auf der Ein- und Ausgangsseite von elektrischen Verbrauchern garantieren zu können, werden CHK Trenntransformatoren mit einer doppelten oder verstärkten Isolation nach der Norm VDE 0570 Teil 2-4 / EN 61558-2-4 hergestellt. So können ortsfeste als auch ortsveränderliche Trenntrafos konzipiert werden, welche vom Aufbau und der Funktionsweise optimal zu den entsprechend angeschlossenen Betriebsmittel passen. Diese umfasst alle wesentlichen Konstruktions- und Funktionsvorschriften für Trenntransformatoren zum Aufbau der Schutzmaßnahme Schutztrennung entsprechend VDE 0100 Teil 410 Abschnitt 413.

Im Folgenden wird auf die wichtigsten eingegangen: Sichere galvanische Trennung der Betriebsmittel vom speisenden Netz. Es darf nur ein elektrisches Verbrauchsmittel an einem galvanisch getrennten Stromkreis angeschlossen werden. Das Betriebsmittel darf nicht geerdet sein. Wenn mehr als ein elektrischer Verbraucher von einer ungeerdeten Stromquelle versorgt wird, müssen zusätzliche Schutzmaßnahmen nach VDE 0100 Teil 410 Abschnitt 413.1.3 in Beachtung mit Anhang C3 getroffen werden Bei ortsveränderliche Einphasentransformatoren nach EN 61558-2-4 darf die Bemessungs-Ausgangsspannung AC 250 V nicht überschreiten. Bei der Verwendung von ortsveränderlichen Dreiphasen-Trenntransformatoren darf diese nicht höher als AC 400 V liegen. Für andere Transformatoren (Spezialtransformatoren) liegt die Grenze der Bemessungsausgangsspannung bei AC 1000 V. Bei Einphasentransformatoren liegt die Grenze für die Bemessungsleistung bei 25 kVA. Mehrphasentransformatoren arbeiten hingegen mit einer Bemessungsleistungsgrenze von 40 kVA. Bei der Benutzung ortsveränderlicher Stromquellen müssen diese schutzisoliert werden. (Schutzklasse 2) Besondere Beachtung kommt den Sicherheitsvorschriften für Leitungen gemäß isolierter Verlegung zur Verhinderung eines Erdschlusses zu. Diese sind nach den Regeln der VDE 0100 für Schutztrennung zu beachten. Mit CHK können alle kundenspezifischen Anforderungen im Bereich der Schutztrennung abgedeckt werden.

Technische Spezifikation MoTT 22 kVA

Dreiphasen - Trenntransformator 22000 VA

3x 400 V / 3x 400 V / IP 66

Ausführung:

Trenntransformator nach DIN EN 61558-2-4 / RoHS konform

Bauart:

liegend, vergossen, Aluminiumbefestigungsschienen, Kranösen

Kurzschlussfestigkeit:

nicht kurzschlussfest, externe Absicherung auf Kundenseite

Absicherung Eingang:

NEOZED-Sicherungseinsatz 400V gL/gG, Größe D02, 63A

Hersteller Siemens ID 5SE2363 oder äquivalent

Schaltgruppe Transformator:

Dyn5

Schutzart:

IP 66

Kühlung:

AN / normale Luftkonvektion

Schutzklasse vorbereitet für:

2

Umgebungstemperatur:

max. + 40°C

Einschaltdauer:

100%

Isolationsklasse:

E (Wicklungstemperatur < 115°C)

Gewicht:

ca.200 kg

Befestigung / Raster:

4x M10

Abmaße (Breite x Höhe x Tiefe):

610 mm x 355 mm x 510 mm

Technische Spezifikation 22 kVA MoTT

Leistung:

22000 VA

Eingangsspannung:

3x 400 V

Frequenz:

50-60 Hz

Eingangsstrom:

3x 32,2 A

Ausgangsspannung:

3x 400 V (3x 230 V gegen N)

Ausgangsstrom:

3x 31,7 A

Prüfspannung Eingang-Ausgang:

5000 V / 50 Hz

Prüfspannung gegen Körper:

5000 V / 50 Hz

Eisenverluste:

ca. 150 W

Kupferverluste:

ca. 390 W

Einschaltstromspitze:

ca. 620 A

Technische Spezifikation

Vorteile:

- hohe Schutzart

- robuste Bauart

- Elektronik zur Einschaltstrombegrenzung ist nicht integriert

- widerstandsfähig gegen Schmutz, Wasser, Umwelteinflüsse, Vibration

- Montage auf Schwingungsdämpfer möglich

- Anschlüsse steckbar

- Schutzklasse 2